Infostelle Berufe und Dienste der Kirche
http://infostelle.kibac.de/nachrichtenansicht?mode=detail&action=details&siteid=1030274&type=news&nodeid=8a134171-2268-4163-9121-eb51fec63313
Bilderfries
 
 
 
 

 

Samstag, 23. November 2013

Diakonenweihe

Vier Männer werden im Dom zu Aachen zu Ständigen Diakonen geweiht.

Am Samstag, 23. November 2013 wird Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff um 9.30 Uhr vier Männer zu Ständigen Diakonen weihen:

Dr. Curt Creutz aus der Pfarre St. Gregor, Aachen-Burtscheid;

Thomas Ervens aus der Pfarre St. Barbara, Stolberg-Breinig;

Matthias Totten aus der Pfarre St. Cyriakus, Krefeld-Hüls, und

Dr. Bruno Ortmanns aus der Pfarre Christus unser Friede, Herzogenrath-Kohlscheid.

Die Ständigen Diakone stellen im Leben der Kirche ein wichtiges Bindeglied zwischen Amtsträgern und Laien dar. Es ist eine wichtige Entscheidung des Zweiten Vatikanischen Konzils vor 50 Jahren gewesen, auch verheiratete Männer mit Lebenserfahrung („viri probati“) für den neu geschaffenen „Ständigen Diakonat“ zuzulassen. Diakone gehören zum Weiheamt der katholischen Kirche, sind jedoch im Gegensatz zu den Priestern oftmals verheiratet. Meistens üben sie ihre Dienste als Diakon neben ihrem Zivilberuf aus.

Die vier Diakonatsbewerber haben sich schon bei ihrer „Admissio“ (Zulassung) das Leitwort „Dient dem Herrn mit Freude“ gegeben.



Zur Weihefeier wird herzlich eingeladen.










Von Dr. Elisabeth Gladziwa

Veröffentlicht am 09.10.2013

Test